Canyon del Pato – die „Entenschlucht“

Nach und nach wird das Tal des Rio Santa immer enger und wilder,
bis es durch den Canyon del Pato – die Entenschlucht – nur noch
auf der Strecke der alten Eisenbahn weitergeht.

Canyon del Pato-I

Canyon del Pato-I

Es folgt eine Achterbahnfahrt durch 54 (unbeleuchtete) Tunnel, nur einspurig und teilweise asphaltiert.

Canyon del Pato-III

Canyon del Pato-III

Die Schlucht ist teilweise so eng, das man an die gegenüberliegende
Felswand hinüberspucken könnte.

Ach ja, hier geht es knapp 150 Meter hinunter – keilförmig bis auf 10 Meter Breite. Beruhigend, das man mit dem Auto nicht bis ganz hinunter fallen kann, man bleibt vorher einfach stecken.

Canyon del Pato-II

Canyon del Pato-II

Der Gegenverkehr, der einem in den Tunnels begegnet
funktioniert so:

Der mit den meisten PS hat das Recht den anderen zum Rückwärtsfahren im Tunnel aufzufordern.
Wir sind glatt 2 mal im gleichen Tunnel von 
3 Sattelschleppern nacheinander wieder auf LOS geschickt worden.

Canyon del Pato-IV

Canyon del Pato-IV

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *