Baltic Pirate in Cartagena

So, morgen ist’s soweit – wir geben das WOMO im Hafen von Cartagena ab und hoffen das es Ende November sicher in Bremerhafen ausgeladen wird. In der Zwischenzeit haben wir unser kleines Hotel bezogen, keine 5 Minuten von der wunderschönen Altstadt von Cartagena entfernt. Karibisches Flair mit bunten Häusern, Obstständen und vielen Straßenhändlern.

Black Fishermens Friend

Black Fishermens Friend

Zwischen den ersten Terminen, die wir seit einem Jahr wieder haben um das Auto zu verschiffen (eine endlose Geschichte…) strolchen wir durch die alte Hafenstadt und bestaunen die schönen Patios und die Schöne von Botero, aber davon haben wir ja auch eine in Bamberg.
Die Witterung ist jetzt richtig tropisch, und jeden Abend geht ein Regenguss nieder, der die (eh‘ nicht mehr vorhandenen) Kanaldeckel wegschwimmen lässt. Da steht schon mal kurz die Altstadt unter Wasser. Aber den Menschen macht das gar nichts aus, da wird einfach eine Plastiktüte als Regenschutz über den Kopf gezogen, der Obstwagen ein paar Stufen hochgeschoben und abgewartet und Kaffee getrunken. Das Wasser kommt – das Wasser geht.

Starkregen in Cartagena

Starkregen in Cartagena

Dann scheint wieder die Sonne und die Luftfeuchtigkeit ist noch um einige Prozentpunkte gestiegen.

Cartagena

Cartagena

Cartagena

Cartagena

Cartagena

Cartagena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.